*
Text_Museumsdinge
blockHeaderEditIcon

Wier Seisler hii Tradition

Vielfalt der Müllervogle in Bedrängnis

Die Sensler Umweltingenieurin Christa Andrey schaut in ihrem Vortrag auf die bedrängte Artenvielfalt in den Voralpen. Schmetterlinge rund um den Schwyberg sind gute Indikatoren. Ihr Vorkommen lässt Schlüsse auf die Insektenwelt als Ganzes ziehen.

Die Senslerin Christa Andrey arbeitet im Wallis und betreibt in Bern ihr eigenes Ökobüro (www.naturandrey.ch). Für den Seisler Aabe vom 8.8. forscht und beobachtet sie in den Sensler Voralpen rund um den Schwyberg.

Christa Andrey wirft mit dem speziellen Blick auf die Schmetterlinge Fragen nach Bedrängnis der Artenvielfalt in den Voralpen auf. Schmetterlinge (im Oberland Fyfautere, im Mittel- und Unterland Müllervogle) sind dafür gute Indikatoren.

 

Mittwoch, 8.8.18, 20 Uhr.
Saal im Gasthof St. Martin. Eintritt frei, Kollekte.
Infos/Reservationen möglich; neu unter 026 494 53 13 oder info@gasthofstmartin.ch


«Wier Seisler Gastro & Kultur» will den Sensebezirk und seine Leute in den Mittelpunkt stellen. Ohne spezielle Ortsangabe finden alle Veranstaltungen im Gasthof St. Martin, Juchstrasse 1, in Tafers statt. Im 1. Stock wurde ein Kultursääli für 70-100 Personen eingerichtet, je nach Bestuhlung. Sie finden uns hier.

Wier Seisler sind auch auf Facebook mit vielen Fotos und Hintergrund-Informationen präsent.

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail