*
Text_Event2
blockHeaderEditIcon

Hörspiel-Vernissage

«D Seisler hiis böös» als Bühnenfassung

Über 30 Sprecherinnen und Sprecher haben beim Hörspiel von «D Seisler hiis böös» mitgemacht. Nun bringen möglichst viele davon das Hörspiel gelesen auf die Bühne.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Mundarterzählung von Christian Schmutz muss der Oberländer Toni Schöpfer an der Sensler Hotline die Sensler Welt retten. Eine eigene Hörspielversion der Geschichte wurde im November auf Radio FR gesendet. Die Produktion war eine Zusammenarbeit von Radio FR und Zytglogge Verlag, umgesetzt von André Rossier.

Im St. Martin in Tafers gibt es eine Art Familientreffen mit den Gesichtern zu den Stimmen, die man im Hörspiel kennengelernt hat.

Auf der Bühne zu hören (u.a.): Christian Schmutz (Erzähler), Benj Zurron (Toni Schöpfer), Niklaus Talman (Rudolf Gänswanger), Luc Spori (Lorenz Fahrni), Susanne Trachsel (Kathrin Sturny), Philippe Lauper (Manfred Kolly), Marc Burri (Marcel Grossrieder), Hildi Lehmann (Miriam Schneuwly), Mireille Schafer (Antoinette Marro), Tanja Raemy (aufgeweckte Senslerin) und André Rossier (Mathias Ackermann, Musik und Technik). 

Anschliessend Apero.

 

Donnerstag, 15. März, 20 Uhr
​Eintritt 10 Fr.
Platzreservation möglich unter: Gasthof St. Martin, Tafers: 026 494 53 13 – info@gasthofstmartin.ch

 

«Wier Seisler Gastro & Kultur» will den Sensebezirk und seine Leute in den Mittelpunkt stellen. Ohne spezielle Ortsangabe finden alle Veranstaltungen im Gasthof St. Martin, Juchstrasse 1, in Tafers statt. Im 1. Stock wurde ein Kultursääli für 70-100 Personen eingerichtet, je nach Bestuhlung. Sie finden uns hier.

Wier Seisler sind auch auf Facebook mit vielen Fotos und Hintergrund-Informationen präsent.

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail