Text_schrybeulaese
blockHeaderEditIcon

Seisler Aabe: Wier Seisler entdecke d Stadt

Freiburg erzählt in der Dämmerung (Saison-Derniere)

ACHTUNG: Aufgrund des Coronavirus muss der Anlass abgesagt werden. Wir sind auf der Suche nach einem Verschiebedatum.  

Wier Seisler ermöglichen einen theatralen Besuch Freiburgs – voller Sagen, Legenden und historischen Fakten. Ein mittelalterlicher Ritter und ein Klatschweib führen auf einem 2,5-stündigen Rundgang mit Laternen in die Nacht. Er bietet gespielte Szenen und neue Blicke auf die Stadt.

Ein deutschsprachiges Stationentheater. Folgen Sie einem Ritter und Mönch sowie einer Kräuterfrau und Klatschweib in die Dämmerung, beide haben es schwer.

Unterwegs mit den beiden entdecken Sie mit einer Laterne in der Hand die Sagen sowie Fakten der Freiburger Geschichte, besonders der Unterstadt. Gässchen, Gebäude und Felsen erzählen viel über die Geschichte und die Legenden, welche diese Region geprägt haben. Und die atemberaubende Aussicht über die Stadt Freiburg überwältigt.

 

Donnerstag, 26. März 2020, 18.30 Uhr

Start- und Ankunftsort: Commanderie St-Jean/Johanniterkomturei in der Unterstadt (bei der St-Johann-Brücke)

Dauer: ca. 2,5 Stunden (18.30-21 Uhr), gute körperliche Verfassung/Schuhwerk/Kleidung erforderlich; für 4 bis 25 Personen (Kinder ab 10 Jahren)

Platzreservation notwendig bei Susanne Trachsel 079 611 62 56 oder trachselsu@gmail.com
Preis mit Wier Seisler: 25 Fr. statt 40 Fr.

 

«Wier Seisler Gastro & Kultur» will den Sensebezirk und seine Leute in den Mittelpunkt stellen. Ohne spezielle Ortsangabe finden alle Veranstaltungen im Gasthof St. Martin, Juchstrasse 1, in Tafers statt. Im 1. Stock wurde ein Kultursääli für 50-100 Personen eingerichtet, je nach Bestuhlung. Sie finden uns hier.

Wier Seisler sind auch auf Facebook mit vielen Fotos und Hintergrund-Informationen präsent.

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*